Eintragung eines Fahrzeugs im Schengener Informationssystems (SIS) als erheblicher Rechtsmangel

Erwirbt man einen Gebrauchtwagen so geht man davon aus, dass man mit Kaufpreiszahlung und Erhalt des Fahrzeugs Eigentümer des Wagens geworden ist. Dies ist leider nicht immer der Fall.

Oft stellt sich erst bei einer Polizeikontrolle oder bei der Anmeldung in der Zulassungsstelle heraus, dass der Wagen als gestohlen gemeldet und international zur Fahndung ausgeschrieben worden ist. Nicht selten sieht man sich schuldlos sogar einem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren wegen Hehlerei ausgesetzt. Abhanden gekommene Fahrzeuge werden in das sogenannte Schengener Informationssystem, kurz SIS, eingetragen. Dann stellt sich für den Käufer die berechtigte Frage nach der Rückabwicklung des Vertrages. Nicht selten weisen die Gebrauchtwagenhändler etwaige Forderungen des Käufers zurück. Der Bundesgerichtshof hat mit der Entscheidung vom 18.01.2017, VIII ZR 234/15, entschieden, dass dem Käufer eines solchen Fahrzeugs unter bestimmten Voraussetzungen aber durchaus Rechte gegen den Verkäufer zustehen.

Vermeiden Sie in solchen Situationen Alleingänge. Holen Sie sich kompetenten Rat.

DSS Vermögensverwaltung AG & Co. Premium KG: Kapitalgarantie und Gewinnhöchststandsgarantie

Die DSS Vermögensverwaltung AG & Co. Premium KG bewarb ihr Anlagemodell mit einer „105 % Kapitalgarantie“ sowie einer „75%-igen Gewinnhöchststandsgarantie“ – ein Wortungetüm, das in den Ohren der Anleger jedoch erst einmal ganz gut klang. Weiterlesen

Lloyd Fonds AG LF 58 Flottenfonds VII: Geld nachlegen oder rückabwickeln?

Der Lloyd Fonds LF 58 Flottenfonds VII der Lloyd Fonds AG ist ein Dachfonds, der wiederum in zwei Schiffsfonds investiert ist. Im Prinzip eine gute Idee, da somit eine gewisse Risikostreuung erreicht wird.

Freilich verteilt sich das Risiko lediglich auf zwei Schiffe, hier der Tanker MT Hamburg Star und das Containerschiff MS Patricia Schulte, und nicht auf verschiedene Anlageklassen. Dadurch bleibt eine starke Anfälligkeit für konjunkturelle Schwankungen der weltweiten Transportbranche bestehen. Weiterlesen

HCI Schiffsfonds

HCI Schiffsfonds sind wieder in der Krise. Der HCI Schiffsfonds VIII weist weitere Insolvenzen aus.

So wurde am 18.04.2013 über die MS “Maria Sibum” GmbH & Co. KG das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet.

Der Fonds ist in insgesamt acht Schiffe investiert.

Gleiches gilt für den Shipping Select 26 und HCI Shipping Select 28, die in jeweils 6 Schiffe investiert sind.

Anleger, die Geld in diese und andere Fonds des Emissionshauses HCI Capital gesteckt haben, sollten überlegen, ob nicht eine Rückabwicklung sinnvoller ist, als die Beteiligung zu behalten.

Die Schiffsfonds wurden meist von Anlageberatern des AWD/Swiss Life Select oder Banken vertrieben. In den Beratungsgesprächen werden die eigentlichen Risiken dieser unternehmerischen Beteiligung jedoch meist verschwiegen. Die Schiffsbeteiligungen sind spekulativer Natur, da die Schiffe nur mit kurzlaufenden Charterverträgen ausgestattet waren.

Hierauf wurde der Anleger in der Regel nicht hingewiesen. Die meisten Anleger wollten eine sichere Kapitalanlage, um für das Alter vorzusorgen.

Wenn Sie eine vollständige Rückabwicklung der Kapitalanlage wünschen, wenden Sie sich an Barba & Partner.

DSS – Bereicherung auf Kosten der Anleger?

Von der DSS Vermögensverwaltung AG, durch die Herren Jurenic und Gietmann ins Leben gerufen, wurden ab dem Jahr 2002 verschiedene Kapitalanlagen aufgelegt. Hierzu wurden insgesamt drei Kommanditgesellschaften gegründet (DSS Vermögensverwaltung AG & Co. 1. KG, DSS Vermögensverwaltung AG & Co. 2. KG und die DSS Vermögensverwaltung AG & Co. Premium  KG). Weiterlesen

MPC Fonds

Die Probleme im Umfeld des Hamburger Emissionshauses MPC (vollständiger Name: MPC Münchmeyer Petersen Capital AG) reißen nicht ab.

Das Emissionshaus hat mehrere Schiffs-Fonds aufgelegt, darunter MPC Offen Flotte – MS Santa B, MPC Reefer Flotte I  und  MPC Reefer Flotte II. Daneben hat die MPC weitere Fonds wie die MPC Rendite-Fonds Leben Plus aufgelegt, die in Lebensversicherungen investiert sind. Weiterlesen

Wölbern Invest Fonds

Wölbern Invest hat seit den 90er Jahren mehrere Immobilienfonds aufgelegt.

Es handelt sich um eine unternehmerische Beteiligung mit Totalverlustrisiko. Den meisten Anlegern wurde diese Anlage jedoch als Altersvorsorge und sichere, langfristige Kapitalanlage angepriesen. Weiterlesen

Steuerhinterziehung bei Hannover Leasing ?

Vielen Anlegern von Medienfonds (First Twenty Million, LORD Zweite, LORD Dritte, Magical Productions, Mediana, Montranus) drohen Steuernachzahlungen.

Grund ist, dass die Anfangsverluste von den Finanzämtern aberkannt wurden. Zur Zeit gehen die Steuerfahnder sogar von einer Steuerhinterziehung aus. Weiterlesen

DSS Vermögensverwaltung

Die DSS Vermögensverwaltung wurde als Kapitalanlage von vielen Anlegern zu Beginn der 2000er Jahre gezeichnet.

Die Beteiligungsverträge sahen dabei die Optionen „Einmalanlage“, „Ratensparprogramm“ und „Kombiprogramm“ vor.

Auffällig sind die langen Laufzeiten der Kapitalanlage von mitunter 30 Jahren. Einige Ansprüche – insbesondere wg. Falschberatung – können mittlerweile verjährt sein. Die Voraussetzungen der Verjährung sind allerdings genau zu prüfen. Weiterlesen