Kredit aufnehmen trotz Negativeintrag bei der Schufa?

Viele Verbraucher kommen erst mit der Schufa in Kontakt, wenn sie ein Kredit aufnehmen wollen. Die Banken holen vor der Kreditvergabe eine Auskunft über den Kreditnehmer ein. Diese Auskunft erhalten die Banken von der Schufa direkt. Die Schufa ermittelt dabei einen sog. Scorewert, der die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls darstellt.

Häufig erhält dann der Verbraucher die Mitteilung, dass er „aufgrund von bestehenden Negativeinträgen bei der Schufa“ keinen Kredit erhält. Weiterlesen

Negativen Schufa-Eintrag löschen

Die Schufa sammelt Daten von fast allen Bundesbürgern.

Erfasst werden eine ganze Reihe von Daten, hierzu gehören u.a.:

–          Abschluss von Verträgen wie Kreditvertrag (Darlehen), Bausparvertrag,     Mobilfunkvertrag, DSL-Vertrag, Abonnement (Zeitschriften, Fitnessstudio)

–          Bestellungen bei Versandhäusern

–          Ratenzahlungen

–          Leasing

–          Insolvenzverfahren, Restschuldbefreiung

Zu einem Schufa-Eintrag kommt es, wenn Ihr Vertragspartner (in der Regel ein Unternehmen) eine Meldung bei der Schufa durchführt (sog. Einmeldung).

Diese Einmeldung führt zu einem Schufa-Eintrag. Weiterlesen