Keine Auskunftspflichten des Geschäftsführers einer insolventen GmbH über private Vermögensverhältnisse

Grundsätzlich ist nach §§ 97, 101, 20 InsO der Geschäftsführer einer GmbH verpflichtet, Auskunft über die wirtschaftlichen, rechtlichen und tatsächlichen Verhältnisse der insolventen Gesellschaft zu erteilen. Diese Auskunftspflicht erstreckt sich nach § 97 GmbHG auch auf möglich Ansprüche der GmbH gegen den Geschäftsführer selbst. Nach § 98 InsO kann die Erfüllung dieser Pflicht sogar durch Haft erzwungen werden. Weiterlesen